Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 200 €
14 Tage Geld zurück Garantie
Kunden Hotline: 02641 - 9139740

IN-LITE ACE UP-DOWN DARK 100-230V (Wandleuchte)

183,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

  • 8717051003585
Die Wandlampe ACE UP-DOWN 100-230V ist nur für den Anschluss ans Stromnetz geeignet. Dadurch... mehr
Produktinformationen "IN-LITE ACE UP-DOWN DARK 100-230V (Wandleuchte)"

Die Wandlampe ACE UP-DOWN 100-230V ist nur für den Anschluss ans Stromnetz geeignet. Dadurch kann die Lampe in einem Wohnhaus, einer Garage oder einem Schuppen eingesetzt werden. Die Wandlampe gibt einen gezielten Lichtstrahl nach oben und unten ab. Die Lichtstrahlen von ACE UP-DOWN können mit dem einzeln erhältlichen SHUTTER 1 in der Breite verstellt werden.

Maße:  
Höhe 100 mm
Breite 100 mm
Länge 103 mm
   

Material & Verarbeitung:

 
Farbe dunkelgrau
Gehäuse Aluminium
Linse Polycarbonat
   
Technische Spezifikationen:  
Netzspannung 100-230 Volt
Leistung 8,5 W
Lichtquelle LED
Brennstunden 25000
Lichtart Direkt
Beleuchtungswinkel 66°
Leuchtbereich 3,5 m
Lichtfarbe warm weiß
Farbtemperatur 3000 K
Beleuchtungsrichtung nach unten und oben
Dimmbar Nein
IP-Klasse IP-55
Energielabel A+

 

Anwendungsbereich
Haus, Zaun

Montage
Die Wandlampe ACE UP-DOWN 100-230V ist nur für die Montage an 230 Volt geeignet.

Weiterführende Links zu "IN-LITE ACE UP-DOWN DARK 100-230V (Wandleuchte)"
ACE-Line Steh- und Wandlampen
Die ACE-Linie umfasst eine Auswahl von Steh- und Wandlampen mit einem kennzeichnend straffen Lichtbild. Sie ist erhältlich in den Farben Rosé Silver und Dark Grey. Die Lichtquelle von ACE wurde mit der neuesten LED-Technologie entworfen, wodurch die Farben des Gartens sehr naturgetreu wiedergegeben werden. Außerdem enthält die Linie Wandmodelle mit sowohl einer Ober- als auch einer Unterlampe. ACE UP-DOWN 100 - 230 V eignet sich nur für 230 Volt und kann also selbstständig ohne Mini-Transformator oder komplettes in-lite-System verwendet werden. Die perfekte Lösung für die Montage an einem Wohnhaus, einer Garage oder einer Scheune. Für die ACE-Wandmodelle ist auch Zubehör verfügbar. Mit SHUTTER kann je nach Anwendungsfall und/oder Geschmack die Breite des Lichtbündels angepasst werden.

 

Technische Daten ACE UP-DOWN DARK 100 - 230 V
Spannung 100 - 230 V
Leistung 8,5 W
Abmessungen (L * B * H) 103 * 100 * 100 mm
Reichweite 3,5 m
Einsatzbereich
 

   

Menge

Beschreibung

1 *

IN-LITE ACE UP-DOWN DARK 220 V

1 *

Anschlußkabel

1 *

Verbinder
  5 Jahre Garantie

 

 

Der Entwurf

SCHRITT 1: DER ENTWURF

Der Gartenentwurf ist die perfekte Grundlage für Ihren Beleuchtungsplan. Sie haben keinen Entwurf? Dann ist es sinnvoll, den Garten maßstabsgetreu zu zeichnen, um einen guten Überblick zu erhalten. Geben Sie in diesem Plan an, wo beispielsweise die Terrasse, die Grünfläche, die Blumenkübel, der Teich, die Bäume und der Esstisch hinkommen.
TIPP 1: SICHTLINIEN

Überlegen Sie, von wo aus Sie den Garten am Abend überblicken möchten, beispielsweise vom Wohnzimmer oder von der Terrasse aus. Das sind die sogenannten Sichtlinien, die Sie in ihrem Beleuchtungsplan berücksichtigen.
SCHRITT 2: BESTIMMEN SIE DIE ELEMENTE, DIE SIE BELEUCHTEN MÖCHTEN

Denken Sie bei der Erstellung des Beleuchtungsplans darüber nach, welche Elemente Sie abends im Garten sichtbar machen möchten. Praktisch ist es beispielsweise, den Weg zur Tür oder zur Terrasse zu beleuchten, aber es können auch schöne Ecken oder besondere Formen beleuchtet werden, die damit besser zur Geltung kommen.
TIPP 2: KONTRAST

Ihr Garten muss nicht ein einziges großes Lichtermeer werden. Sorgen Sie auch für dunklere Stellen im Garten, denn so stechen die beleuchteten Stellen besser ins Auge.
SCHRITT 3: PRÜFEN SIE FÜR JEDES ELEMENT, WELCHE ART VON LICHT NOTWENDIG IST

Prüfen Sie für jedes Element, das Sie beleuchten möchten, welche Art von Licht Sie benötigen. Das Ausleuchten eines großen Baumes verlangt einen anderen Lichtbereich und eine andere Intensität als beispielsweise das Markieren eines Weges. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir das Sortiment in Small-, Medium- und Large-Beleuchtung eingeteilt. So können Sie einfacher festlegen, ob eine Armatur für das Element geeignet ist, das Sie beleuchten möchten. Mehr Informationen finden Sie in der Produktübersicht am Ende dieser Broschüre..
TIPP 3: INTENSITÄT

Wechseln Sie große Lampen oder Lampen mit viel Licht mit Lampen ab, die klein sind oder ein sanftes Licht geben, das macht den Beleuchtungsplan interessanter.
SCHRITT 4: WÄHLEN SIE FÜR JEDES ELEMENT DIE LICHTRICHTUNG

Aus welcher Richtung möchten Sie ein Element beleuchten? Bestimmen Sie auf dieser Grundlage, welcher Typ Armatur am besten passt. Es gibt genug Auswahl. Mit Bodenspots können Sie einfach etwas vom Boden aus markieren. Möchten Sie eine
Rabatte rundherum stimmungsvoll anleuchten oder eine Einfahrt beleuchten? Dann ist beispielsweise eine Stehlampe die richtige Wahl. Eine Mauer oder ein Lattenzaun kann mit verschiedenen Arten von Wandlampen beleuchtet werden. Sie können das Licht nach unten richten oder für eine eher architektonische Ausstrahlung einen Up- and Down-Lighter wählen. Spots sind multifunktional. Sie sind in der Strahlrichtung leicht veränderbar und können in eine Rabatte gesteckt oder an einer Pergola oder Überdachung montiert werden.
TIPP 4: LICHTRICHTUNG

Variieren Sie in Ihrem Beleuchtungsplan die Lichtrichtungen und verschiedenen Arten von Armaturen. So entsteht ein verspieltes Lichtarrangement.
SCHRITT 5: WÄHLEN SIE DIE ARMATUREN

Auf der Grundlage von Schritt 3 und 4 wählen Sie jetzt für die Elemente, die Sie beleuchten möchten, die passenden Armaturen aus. Dabei spielt natürlich auch das Äußere der Armatur eine wichtige Rolle. Es sind Armaturen in verschiedenen Materialien und Farben erhältlich. Beispielsweise Edelstahl oder beschichtetes Aluminium in dunkelgrau oder in einem warmen Silber. Achten Sie auch auf die Lichtfarbe (warmes oder kaltes Licht).
 

 

Die Installation

Das in-lite-System hat den Vorteil, dass Sie für die Installation keine speziellen technischen Kenntnisse benötigen. Sie können die Installation selbst ausführen oder von Ihrem Gärtner ausführen lassen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das System grundsätzlich anlegen und geben Ihnen eine Reihe von Tipps.
SCHRITT 1: TRANSFORMATOR

Als erstes montieren Sie den Transformator. Er ist für drinnen und draußen geeignet und kann an einer Mauer, einer Wand oder an einem Pfahl befestigt werden (ca. 50 cm über dem Boden). Achten Sie darauf, dass der Transformator ausreichend Kapazität für Ihren Beleuchtungsplan besitzt. Die addierte Leistung (Watt) der Armaturen in Ihrem Beleuchtungsplan darf nicht mehr als 90 % der Leistung des Transformators betragen.
TIPP 1: LICHTSENSOR

Montieren Sie den Lichtsensor draußen an einer Stelle, an der er nicht durch Kunstlicht beeinflusst wird. Der Sensor sorgt nämlich dafür, dass die Beleuchtung automatisch angeht, wenn es dunkel wird.
SCHRITT 2: KABEL

Wenn Sie den Transformator und den Lichtsensor installiert haben, schließen Sie die Kabel an. Das machen Sie mithilfe der mitgelieferten Kabelschuhe. Das ist ein wichtiger Schritt: Ohne Kabelschuhe entsteht eine schlechte Verbindung und kann der Transformator ernsthaft beschädigt werden. Einmal angeschlossen, rollen Sie das Kabel im Garten aus. Auf die Kabel ist angegeben, bis zu welcher maximalen Entfernung Sie die Kabel auslegen können. Führen Sie die Kabel locker entlang von Bepflasterungen und Rabatten. Berücksichtigen Sie, dass sich der Garten noch etwas senken kann und dass Sie daher ein wenig Spiel für die Kabel vorsehen. Sorgen Sie auch immer dafür, dass die Kabel zugänglich bleiben, um sie eventuell anzupassen, zu erweitern oder die Beleuchtung auszutauschen. Das Ende des Kabels schließen Sie mit Abdeckkappen ab.
TIPP 2: KABELVERBINDER

Um die Kabel leichter an den verschiedenen Armaturen entlang zu führen, können Sie sie auch mit Kabelverbindern teilen (CC-2).
SCHRITT 3: EASY-LOCK

Um die Beleuchtung an das Kabel anzuschließen, finden Sie bei jeder Armatur einen Easy-Lock-Verbinder. Der Easy-Lock ist ein wichtiger Teil des Systems, ein guter Kontakt mit dem Kabel garantiert nämlich eine gute Leitung des Stroms und dadurch eine optimale Lichtausbeute. Mithilfe einer Kabelrinne stecken Sie das Kabel in den Easy-Lock. Sorgen Sie dafür, dass Sie den Verschluss gut zudrehen, sodass die Zähne des Verbinders einen guten Kontakt mit dem Kabel haben. Der Easy-Lock kann einfach in den Boden gelegt werden, das Spezialgel schützt die Verbindung gegen Feuchtigkeit und andere Einflüsse von außen.
TIPP 3: ZUGÄNGLICHKEIT

Sorgen Sie dafür, dass der Easy-Lock genauso wie das Kabel immer für eine eventuelle Anpassung, Erweiterung oder für den Austausch der Beleuchtung zugänglich ist.
SCHRITT 4: MINI-VERBINDER

Wenn Sie den Easy-Lock an das Kabel angeschlossen haben, verbinden Sie anschließend den Mini-Verbinder des Easy-Lock mit dem Mini-Verbinder der Armatur. Durch die flexible PVCHülse ist die Verbindung zwischen der Armatur und dem Easy-Lock gut gegen Feuchtigkeit und Schmutz geschützt. Es ist daher kein Problem, wenn diese unter einer Schicht Erde liegt.
TIPP 4: ANSCHLIESSEN

Stellen Sie den Transformator auf "An", bevor Sie den Mini-Verbinder anschließen. So können Sie sofort sehen, ob die Beleuchtung angeht und daher gut angeschlossen ist.
SCHRITT 5: LAMPE

Jetzt müssen Sie nur noch die Armatur an der richtigen Stelle anbringen. Stehlampen und Spots stecken Sie einfach mit einem Erdspieß in einen weichen Untergrund. Wandarmaturen befestigen Sie mit Schrauben (eventuell unter Zuhilfenahme von Dübeln). Die Bodenspots integrieren Sie in Fliesen oder Holz. Dazu bohren Sie am besten ein Loch in der richtigen Größe (oder lassen es von unseren Händlern bohren) und schlagen den Bodenspot vorsichtig in das Loch. Wenn Sie keine Löcher bohren wollen, können Sie die spezielle BOX 100 verwenden. Damit können Sie Bodenspots einfach zwischen die Pflaster oder in einen lockeren Untergrund wie Kies setzen. Befolgen Sie in jedem Fall immer die Anweisungen aus der Bedienungsanleitung.
TIPP 5: BODENSPOTS

Bei einer integrierten Beleuchtung Ø60 mm setzen Sie den Easy-Lock am besten direkt unter das Loch. So ist das Easy Lock später immer noch zugänglich, ohne dass die Fliese herausgenommen werden muss.

 

NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
Zuletzt angesehen