Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 200 €
14 Tage Geld zurück Garantie
Kunden Hotline: 02641 - 9139740

Compo Raupen-Leimring plus (17331)

Compo Raupen-Leimring plus (17331)
4,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

  • 17331
Der COMPO Raupen-Leimring plus verhindert die Schädigung von Obst- und Ziergehölzen durch am... mehr
Produktinformationen "Compo Raupen-Leimring plus (17331)"

Der COMPO Raupen-Leimring plus verhindert die Schädigung von Obst- und Ziergehölzen durch am Stamm empor kriechende Insekten. Die Raupen der Frostspanner fressen an Blättern und Blüten oder verursachen Hohlfraß an den Früchten. Der anwendungsfertige Raupenleimring wird mit einem Bindedraht am Baum befestigt und verhindert das Hochkriechen der Insekten. Die Schädlinge bleiben, ohne den Einsatz von Insektiziden, am Leim kleben.

  • Mit Bindedraht
  • Leicht anzubringen
  • Leim tropft nicht und behält lange seine Klebefähigkeit

 

Weiterführende Links zu "Compo Raupen-Leimring plus (17331)"
Artikelbeschreibung COMPO Raupen-Leimring plus verhindert die Schädigung von Obst- und Ziergehölzen durch am Stamm empor kriechende Insekten.
Inhalt 3 m
Anwendungszeitraum Mai-Oktober
Produkttyp Biotechnisches Produkt, insektizid-freier Leimring

 

Menge Beschreibung

1 x

Compo Raupen-Leimring plus (3m)

Die Raupen der Frostspanner fressen an Blättern und Blüten oder verursachen Hohlfraß an den Früchten. Der anwendungsfertige Raupenleimring wird mit einem Bindedraht am Baum befestigt und verhindert, das Hochkriechen der Insekten.

Frostspanner u.a. Raupen: Die flugunfähigen Weibchen des Frostspanners werden durch die Anbringung des COMPO Raupen-Leimrings an der Eiablage gehindert. Der Raupenleimring sollte von Anfang Oktober bis ca. 3 Wochen nach dem Austrieb am Stamm angebracht sein.

Ameisen und Blattläuse: Ab März schädigen Blattläuse durch Ihre Saugtätigkeit die Bäume. Dabei werden Sie häufig von Ameisen unterstützt. Die Ameisen klettern dabei zwischen der Baumkrone und dem Erdboden hin und her. Unterbindet man diesen Kontakt, wird auch die Entwicklung der Blattläuse gehemmt.

Anbringung: In 60 &ndash 80 cm Entfernung vom Boden möglichst glatte Stelle am Stamm aussuchen, ggf. glätten. Verpackung an der Perforation öffnen und Raupenleimring durchziehen. COMPO Raupen-Leimring entsprechend dem Stammumfang plus 3 cm abschneiden. Leimring mit der nicht beleimten grünen Seite zum Stamm um den Baum legen. Weiße Schutzfolie an einem Ende ca. 5 cm abziehen und das andere Ende darauf kleben. Schutzfolie ganz abziehen. Leimring zusätzlich mit dem Bindedraht oben und unten fixieren (muss eng anliegen). Wird der Baum von einem Stützpfahl gehalten, auch hier unterhalb der Stammanbindung einen Raupenleimring anbringen. Auf dem Leimring anhaftende Blätter entfernen, da diese den Schädlingen als Brücke dienen können. Leimring nach Frostperioden prüfen, ggf. erneuern. Stark verschmutze Raupenleimringe ersetzen.

 

Zuletzt angesehen