Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 200 €
14 Tage Geld zurück Garantie
Kunden Hotline: 02641 - 9139740

433 MHz Hardware Starterset für Open Source Hausautomation Domoticz

159,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

  • starterset2
Das 433 MHz Hardware Starterset für Open Source Hausautomation Domoticz beinhaltet alle... mehr
Produktinformationen "433 MHz Hardware Starterset für Open Source Hausautomation Domoticz"

Das 433 MHz Hardware Starterset für Open Source Hausautomation Domoticz beinhaltet alle Hardware-Komponenten, um auf Basis des Raspberry PI ein Hausautomationssystem aufzubauen. Diese sind:

  • Raspberry Pi 3 Model B
  • Raspberry Pi B+ Gehäuse, weiß
  • Steckernetzteil, 5 V-/2,5 A, Micro-USB
  • RFXtrx433 E USB 433.92 MHz Transceiver
  • USB-Kabel für RFXtrx
  • microSDHC-Karte 4 GB, Domoticz vorinstalliert

Raspberry Pi 3 Model B

Die nächste Generation: Der neue Raspberry Pi 3 Model B ist schneller und leistungsfähiger als seine Vorgänger. Er basiert auf dem neuestem Broadcom 2837 64-bit ARMv8 Prozessor mit 1,2 GHz und kommt mit integriertem WLAN- und Bluetooth-Modul.
Zusätzlich hat sich das Power-Management verbessert, um leistungsstärkere USB-Geräte (bis max. 2,4 A) betreiben zu können.

  • A 1.2GHz 64-bit quad-core ARMv8 CPU
  • 802.11n Wireless LAN
  • Bluetooth 4.1
  • Bluetooth Low Energy (BLE)
  • 1GB RAM
  • 4 USB ports
  • 40 GPIO pins
  • Full HDMI port
  • Ethernet port
  • Combined 3.5mm audio jack and composite video
  • Camera interface (CSI)
  • Display interface (DSI)
  • Micro SD card slot (now push-pull rather than push-push)
  • VideoCore IV 3D graphics core

RFXtrx433 E USB 433.92 MHz Transceiver (RFXCOM-E)

Der RFXtrx433E hat eine zusätzliche Hardwareerweiterung und unterstützt das Somfy RTS Protokoll für Motoren.

RFXcom wird von folgenden Softwaresystemen unterstützt

Domoticz

DomotiGa

Domogik Ed-win
EventGhost FHEM
HomeAutom8 Homeseer HS2 and HS3
HomiDom HouseAgent
Indigo MeteoHub
OpenHAB Open Source Automation
Beyond Measure Digital Home Server
Heyu Mydombox.com
VERA  


RFXcom unterstützt folgende Sensoren und Actoren

Alecto SA30, WS1200 ANSLUT
ATI Remote Wonder ATI Remote Wonder II
A-OK, Ematronic blind motor Blyss
BOFU blind motor Brennenstuhl
ByeByeStandBy Chacon (including EMW200)
Clas Ohlson weather sensors COCO
Conrad RSL2 DI.O
Digimax DomiaLite
Düwi dx.com RGB LED controllers
ebode ELRO AB400, AB600
Energenie Harrison curtain
Hasta blind motor HomeEasy HE105
HomeEasy HomeEasy EU
Ikea Koppla Impuls
Intertechno KD101 - Chacon, NEXA, Flamingo smoke detector
KlikAanKlikUit LightwaveRF, Siemens
La Crosse weather sensors Livolo touch modules
Maverick ET732 MDremote LED dimmer
MediaMount projector screen Mertik Maxitrol
NEXA Oregon weather sensors
THR128,THC138, THR138,THGN122N, THGR122NX, THGN123N, RGR126, UVN128, UVR128, THGN132N, THGN132ES, UV138, THGR228N, THGRN228NX, THGR238, THGR268, RTGN318, RTHN318, RTGR328N, THGR328N, RTGR368N, THGN500, RGR682, THGR918, BTHR918, BTHR918N, RGR918, STR918, WGR918, RGR928, STR928, THGR928, WGR928, BTHR968,EW109, PCR800, UVN800, WGR800, WTGR800, TGHN800, TGHN801, THGR810 Oregon Body weight scale BWR101/BWR102/GR101
OWL CM113, cent-a-meter, Electrisave OWL CM119 / CM160 / CM180 / CM180i
PC Remote Phenix
Proove RAEX blind motor
Revolt RFXMeter
RFXSensor RisingSun
Rollertrol blind motor RTS10 / RFS10 / TLX1206
Rubicson stektermometer Sartano
TFA weather sensors Viking weather sensors
Visonic PowerCode Waveman
X10 lighting, X10 security X10 Ninja/Robocam
Xdom

 

Weiterführende Links zu "433 MHz Hardware Starterset für Open Source Hausautomation Domoticz"

Kurzvorstellung der Open Source Software Domoticz

Die Open Source Software Domoticz steht einem kommerziellen System in keiner Weise nach. Sie verfügt über eine Update-Funktion, die auf neue Beta- und Stable-Version hinweist und mit einem Knopfdruck installiert werden kann. Als Menü-Sprache steht Deutsch zur Verfügung. Die Bedienungsanleitungen, sowie die meisten Foren, sind in Englisch. Die Menü-Führung ist einheitlich, egal welche Systeme eingebunden werden. Sie können Domoticz mit dem Smartphone bedienen, hierfür steht ein eigenes Layout zur Verfügung.

Funksysteme haben früher oder später Reichweitenprobleme. Bei Domoticz ist dies kein Problem, denn Sie können ein zweites System aufsetzen und dies mit dem ersten koppeln. Die Steuerung des Systems kann von einer Oberfläche erfolgen oder auch von Beiden. Es sind immer die Geräte sichtbar, die für das andere System freigegeben wurden.

Das Hauptmenü

Das Hauptmenü startet mit der Übersichtseite, die Sie selbst nach Ihren Anforderungen aus den Bereichen Schalter, Szenarien, Temperatur, Wetter, Zähler zusammenstellen können. Schalter, können Sie direkt ein-, bzw. ausschalten. Sensoren liefern ihre Aktivitäten beim Betätigen.

Beispiel Außentemperatur

Dieser Temperatur/Hydro-Sender ist von TFA-Dostmann (Artikel Nr.: 30.3150) und liefert, wenn Sie den "grünen" Kreis anklicken, folgende Temperaturkurve:

Sie haben die Übersicht über Temperatur und Luftfeuchtigkeit der letzten 24 Stunden, den Monat mit Temperatur-Schwankung am Tag und, hier nicht sichtbar, den Jahresverlauf!

Beispiel Bewegungsmelder

Dieser Bewegungsmelder ist ein Z-Wave Gerät (878 MHz, hierfür benötigt man die Erweiterung Aeon Labs USB Stick, dieser ist im Lieferumfang nicht enthalten) von Fibaro und zwar der Motion Sensor (mit 4 Funktionen, Bewegung, Temperatur, Lichthelligkeit (LUX) und Vibration). Wir nutzen in unserem Beispiel Bewegung, Temperatur und Lichthelligkeit. Mit Bewegung und Lichthelligkeit schalten wir abends das Haustürlicht ein, wenn eine Bewegung erkannt wird. Es würde aber genauso funktionieren, wenn man aus dem 433 MHz Bereich den PIR-5000 von Intertechno einsetzen würde. Die Helligkeit würde hier direkt am PIR-5000 eingestellt. Für alle Aktoren (Empfänger) werden die Schaltzeiten protokolliert.

Es wird genau protokolliert, wann der Bewegungsmelder ausgelöst hat, Zurücksetzzeit und Todzeit können konfiguriert werden.

Weitere Beispiele:

TFA 30.3148 Regensensor 433 MHz

 TFA 30.3149 Windsensor 433 MHz

Bei Domoticz gibt es 4 Möglichkeiten Aktoren (Empfänger) zu automatisieren.

1. Zeitsteuerung und Benachrichtigung am Aktor

Bei diesem Aktor handelt es sich um den Intertechno Zwischenstecker ITR-1500.

Unter "Protokoll" werden die Ein- und Ausschaltzeiten protokolliert. Unter "Bearbeiten" können Sie den Name und das ICON ändern.

Die „Timer“-Steuerung sieht folgendermaßen aus:

Hier können Sie, z.B. TYP: Sonnenaufgang wählen und ein Off Set wählen bei Zeit:. Weiterhin können Sie festlegen, an welchen Tagen dies erfolgen soll. Es gibt sehr viele verschiedene Typen, so dass Sie in der Regel einen passenden Typ finden. Mit dem Klick auf „Hinzufügen“ schließen Sie den Vorgang ab und die Zeitsteuerung startet.

Unter Benachrichtigung können Sie eine Informationen mit den unterschiedlichsten Medien verschicken:

Deaktivieren Sie die Medien, mit denen Sie keine Nachricht versenden wollen. Wählen Sie den Typ Einschalten oder Ausschalten und geben Sie unter Nachricht den gewünschten Text ein.

2. Szenarien


Szenarien können Sie gut verwenden, wenn Sie von einem System z.B. Intertechno (Sender) einen Aktor eines anderen Systems schalten möchten (z.B. Z-Wave). Des weiteren kann man mit Szenarien Gruppensteuerungen (z.B. 1 Sender schaltet 5 unterschiedliche Aktoren (Empfänger)) zusammenstellen


Aktivierungsgerät kann ein beliebiger Sender (Wandsender, Bewegungsmelder, Temperatursender, etc.) sein. Diesem können Sie beliebige Aktoren (mehrere) zuordnen.

3. Programmieren mit Blockly

Mit Blockly haben Sie die Möglichkeit mittels Blockschaltbilder (cut and paste) Programme zu erstellen.


Programmbeispiel versendet eine eMail wenn der Bewegungsmelder im Wohnzimmer auslöst und zwar nur dann, wenn kein Besucher im Haus ist. "Besucher" ist eine Variable, die man auf 1 setzen kann, wenn Personen im Haus sind, und 0 wenn keine Person im Haus ist. Somit ist schon eine „kleine“ Alarmanlage programmiert. Zusätzlich könnte man auch noch eine Sirene ansteuern. Für jede Aktion legt man ein eigenes Blockly an (z.B. Heizungssteuerung, Außenbeleuchtung schalten).

4. Das gleiche kann man auch in LUA schreiben, welches dann wie folgt aussieht:

commandArray = {}

if (devicechanged['TuerSensorHaustuer'] == 'Open' and tonumber(uservariables['Besucher']) == 0) then
    subject = 'Ungarn: Die Haustuer wurde geoeffnet '
    message = 'Helligkeit: ' .. uservariables['Helligkeit'] .. ' Lux vor der Haustuer, Temperatur: ' .. uservariables['Temperatur'] .. ' Grad vor der Haustuer '
    MessageEmail = 'Mustermann@Mustermann.de'
    commandArray['SendEmail'] = subject .. '#' .. message .. '#' .. MessageEmail 
    print('TuerKontakt Haustuer wurde ausgeloest. Besucher: ' .. uservariables['Besucher'] )
end

Statt dem Bewegungsmelder ist hier der Haustürkontakt genutzt worden.

Im Netz gibt es viele Beispielprogramme, die man durch Adaption der Empfänger-Namen nutzen kann. 

 

Installationsanleitung

Führen Sie bitte folgende Schritte aus:
  • Setzen Sie den Raspberry PI in das Gehäuse und schließen Sie den RFXCOM über das USB-Kabel mit der "linken oberen USB-Buchse" des Raspberrys an. (Wir haben diese bereits vorkonfiguriert)
  • Setzen Sie die microSD-Karte ein..
  • Schließen Sie den Raspberry PI mit einem Ethernetkabel (nicht im Lieferumfang enthalten) an Ihren Router an.
  • Netzteil anschließen und einstecken.
  • Standardmäßig nutzt Domoticz DHCP, d.h. er bekommt eine IP-Adresse vom Router zugewiesen.
  • Loggen Sie sich in Ihrem Router ein und schauen Sie nach, welche IP-Adresse dem Raspberry zugewiesen worden ist.
  • Starten Sie Ihren Standardbrowser und geben Sie folgende http-Adresse ein: " http://<IHRE-ip-adresse>:8080 " (Bitte vergessen Sie den Port :8080 nicht, weil Domoticz standardmäßig auf Port 8080 eingestellt ist. Wenn Sie die Porteingabe vergessen wird automatisch der Port 80 gesetzt und Sie erreichen die Anwendung Domoticz nicht. Der Port kann später geändert werden.
  • Es erscheint die Startseite von Domoticz.
  • Unter Einrichtung > Hardware erscheint der schon eingerichtete RFXCOM
  • Unter Einrichtung > Geräte können Sie nachschauen, ob Domoticz bereits Geräte in Ihrer Nachbarschaft erkennt (meistens sind dies Temperatur/Hydrosender von Funkwetterstationen).
Falls Sie noch keine Funkschalter haben, empfehlen wir das Intertechno IT-1500 Funk Zwischenstecker Set 3fach. Zwischenstecker werden in der Regel immer benötigt.

Wie haben wir die SD Karte konfiguriert?

Für die Konfiguration benötigen Sie einen SSH Client. Weitverbreitet ist hier PUTTY!
  • Das Image domoticz-raspberrypi-sdcard-4834.7z vom 02.03.2016 wurde mit Win32 Disk Imager (siehe Downloads) auf die microSD-Karte aufgespielt und in den Raspberry PI eingesetzt.
  • Via Putty haben wir uns auf die Shell-Ebene des Raspberry PI eingeloggt. Benutzername ist. pi ; Password ist: raspberry.
  • Mit sudo raspi-config wurde die Zeitzone Berlin gesetzt der Speicherbereich auf 4 GB (3,6 GB) erweitert. (Standardmäßig nutzen Images i.d.R. nur 2GB Speicherplatz, Domoticz sogar nur 1,2 GB. Da die 1,2 GB sehr knapp für ein Hausautomationssystem mit diesem Umfang ist, ist es ratsam den gesamten Speicherbereich der SD-Karte zu nutzen.)
  • mit den Befehlen 
    cd domoticz
    ./updaterelease
    haben wir Domoticz auf die aktuelle Version upgedated
  • Mit einem Standardbrowser haben wir Domoticz aufgerufen und unter "Einrichtung > Hardware den RFXCOM für die USB-Schnittstelle (/dev/ttyUSB0) eingerichtet.
  • Unter Einrichtung > Einstellungen haben wir die Menüsprache Deutsch und Koordinaten Berlin 52.5200° N 13.4050° E eingerichtet
  • Mit Win32 Disk Imager haben wir ein Image dieser SD-Karte erstellt und dieses "Master-Image" verwandt um weitere SD-Karten zu erzeugen.

Das Hausautomations System Domoticz 

ist auch über Tablet oder Smart Phone zu steuern, egal ob man im Haus oder unterwegs ist. Anders als bei vielen Automationssystemen ist hier keine App erforderlich. Das responsive Design von Domoticz erkennt, ob es sich um ein Tablet, Smartphone oder PC handelt und passt sein Layout an. 

Somit sind Sie völlig Hersteller unabhängig. Sie rufen ihren Internet Browser auf, geben die lokale oder Internet Adresse ein, z.B. Lokal

http://192.168.0.152:8080

oder von unterwegs

http://<meine DynDnsAdresse>:8080

und erreichen Ihr Domoticz System zu Hause. (Falls Sie eine Fritzbox haben, liefert AVM kostenlos eine DynDNS Adresse mit.)

Danach können Sie die Seite auf Ihren Desktop mit - Name und ICON - speichern. Es erscheint die Seite zur Anmeldung. 

Drei Berechtigungen gibt es:

  1. Beobachter
  2. Benutzer
  3. Admin

Nach der Anmeldung erscheint der Startbildschirm und eventuell, falls es ein Update gibt, auch der Hinweis auf dieses. Mit einen Klick auf "Jetzt aktualisieren" startet die Aktualisierung. Falls Sie das erste Mal Domoticz von Ihrem Eingabegerät nutzen, wird der Browser-Cache aktualisiert.

(p.s. Die Bilder sind von einem iPhone 6 entnommen)

Der Startbildschirm enthält in Listenform die Geräte, die Sie festgelegt haben. Hierzu gibt es ein kleines Sternchen, welches Sie anklicken können, gelb ist aktiv, weiß ist inaktiv.

Sobald Sie über "Einrichten>Geräte" ein Gerät aktiviert haben, werden alle Aktivitäten des Gerätes mitprotokolliert.

Die Protokollausgabe erreichen Sie unter "Protokoll", wobei je nach Gerät, das Protokoll grafisch oder als Tabelle ausgegeben wird. Bei "Grafisch" gibt es für Tag, Monat und Jahr eine Grafik.

Das Einzige was Sie noch tun müssen ,ist dem Gerät mittels "Bearbeiten" ein Icon zuzuweisen.

 
Rechts sehen Sie die Leistungsmessung eines Fibaro Wall Plug. Dieser misst den Leistungsverbrauch zweier Mobotix Kameras, die zur Videoüberwachung eingesetzt sind. Des weiteren ist der Wall Plug so eingestellt, dass er nach einem Stromausfall automatisch wieder einschaltet und eine eMail verschickt, die auf den Stromausfall hinweist.

Auch die Helligkeit kann mitprotokolliert werden, hier Treppenhaus Erste Etage. Eingesetzt hier ist das Motion Eye von Fibaro, welches bei Unterschreiten einer gewissen Helligkeit bei Bewegungserkennung automatisch das Licht mittels Domoticz ein- und ausschaltet.

Sicherheit

Beim Passwortschutz mit Portweiterleitung sollten Sie darauf achten, dass Sie nach Möglichkeit einen "HOHEN" Port nutzen, die Wahrscheinlichkeit, dass dieser nicht "gefunden" wird ist größer. Auf keinen Fall sollten Sie hier die Ports 80, 8080, 433 nutzen.

Beispiel:

Intern müssen Sie den Port 8080 nutzen! Sie können aber auch diesen Port für Domoticz umkonfigurieren und einen anderen nehmen!

Extern können Sie die Ports von 1024 bis 65 000 nutzen. Nehmen Sie hier einen 5-stelligen Port.

Sehr sicher sind Sie, wenn Sie statt Portweiterleitung, einen VPN-Tunnel nutzen. Sollten Sie eine Fritzbox von AVM haben ist dieser Tunnel mit sehr wenigen Klicks eingerichtet. AVM hat hierzu sehr gute Tutorials. Der Vorteil ist, dass Sie sowohl Intern als auch Extern mit der lokalen IP-Adresse arbeiten können.

 

Bei der Auslieferung des Sets ist die microSD-Karte mit dem Image Domoticz versehen. Sie können sehr einfach die microSD-Karte selber mit dem Image versehen. Hierzu benötigen Sie:

Das Image von Domoticz welches Sie unter dem folgenden Link herunterladen können: domoticz-raspberrypi-sdcard.7z
Ein Programm, mit dem Sie das Image auf die microSD-Karte aufspielen können. Hier bietet sich für Windows der Win32 Disk Imager an: Win32 Disk Imager

Mit dem Win32 Disk Imager haben Sie nicht nur die Möglichkeit ein Image auf eine SD-Karte aufzuspielen, sonder Sie können auch von einer SD-Karte ein Image erzeugen. Dies ist sehr hilfreich, um ein Back-UP der SD-Karte zu erzeugen.

Weitere interessante Links:

Soll Domoticz zusätzlich auf einen Raspberry aufgespielt werden können hier die Quellcodes heruntergeladen werden: https://domoticz.com/downloads/
Die aktuelle Firmware für den RFXCOM finden Sie unter: RFXCOM
Menge Beschreibung
1 *  Raspberry Pi 3 Model B
1 * RFXtrx433 E USB 433.92 MHz Transceiver
1 * Raspberry Pi B+ Gehäuse, weiß
1 * Offizielle microUSB-Stromversorgung für Raspberry Pi 3 Model B
1 * microSDHC-Karte 4 GB, Domoticz vorinstalliert
1 * Kurzanleitung RFXCom
Zuletzt angesehen